Der Journalistinnenkongress

hat eine neue Webseite!

www.journalistinnenkongress.at

Aktuelle Informationen können Sie dort einsehen!

Hypes & Hoaxes

18. Österreichischer Journalistinnenkongress
9. November 2015
Haus der Industrie
Schwarzenberglatz 4
1030 Wien


twitter


Expertinnen-Datenbank: Das Recherchetool für Medienfachleute

Profil bearbeiten


Hauptsponsor 2016

Wir werden unterstützt durch:

 

 


Die Partnerinnen der Expertinnendatenbank

Recherche Hilfen - Expertinnensuche

FEMtechDatenbank

http://www.femtech.at/expertinnendatenbank

Die FEMtech Expertinnen-Datenbank ist eine Initiative zur Unterstützung von Frauen in Forschung und Technologie. In die FEMtech Expertinnen-Datenbank können sich Wissenschafterinnen verschiedenster Fachgebiete eintragen, wobei der Schwerpunkt der Datenbank in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik liegt.

Die Projekte FEMtech Expertinnendatenbank und Expertinnendatenbank auf www.medienfrauen.net unterstützen sich gegenseitig und verfolgen aus unterschiedlichen Blickwinkeln das übergeordnete Ziel, qualifizierte Frauen auffindbar zu machen.


NÖ Expertinnen-Datenbank

http://www.ned.noe-lak.at/

Die NÖ Expertinnendatenbank verfolgt das Ziel die Frauenbeteiligung in der öffentlichen Diskussionskultur zu erhöhen und ein zukunftsträchtiges Netzwerk zu entwickeln, das die Kommunikation der Frauen untereinander erleichtert. Weiters als Dienstleister für andere NÖ-Institutionen zur Verfügung zu stehen, die Expertinnen für öffentliche Vorträge, Expertisen oder sonstige relevante Aufgaben suchen.


FIFITU - DATENBANK

http://www.fiftitu.at/kunstdb/index.htm

FIFTITU - ( Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst & Kultur in OÖ) - sammelt bereits seit einiger Zeit die Daten von Frauen im Kunst- und Kulturbereich und stellt diese bei Anfragen zur Verfügung. Seit Jänner 04 gibt es jetzt diese Datenbank auch in der Online-Version. Mittels Webinterface mit Suchabfragemöglichkeit kann gezielt nach Bereich (Architektur, Bildende Kunst, Journalismus, Performance, Technik ...), nach Region usw. gesucht werden. Die Datenbank wird redaktionell betreut. Künstlerinnen haben jederzeit die Möglichkeit, Kontakt mit FIFTITU% aufzunehmen und sich eintragen zu lassen. - Mit eigenem Login und Passwort können die Angaben nach dem ersten Eintrag selbstständig aktualisiert werden. Einträge in die Datenbank sind kostenfrei.